Sie sind hier:
Additive Fertigung

Additive Fertigung – Materialien und Fertigungsverfahren für die Medizintechnik

Neue Werkstoffe und Prozesse zur Fertigung medizinischer Komponenten und Implantate mittels additiver Fertigung
Die Bedeutung additiv gefertigter Bauteile für medizintechnische Anwendungen ist seit vielen Jahren bekannt. So werden beispielsweise Hüftgelenksköpfe aus Titan schon seit einigen Jahren additiv gefertigt und implantiert. Mit der fortschreitenden Digitalisierung von Prozessketten, der Entwicklung neuer additiver Technologien wie dem Metall Binder Jetting und der Qualifizierung neuer Werkstoffe für medizintechnische Anwendungen eröffnen sich darüber hinaus immer weitere Anwendungsfelder. In seinem Beitrag wird Dr. Imgrund einen Überblick über neueste Entwicklungen am Fraunhofer IAPT sowie zukünftige Einsatzgebiete additiv gefertigter Komponenten für Implantate und medizinische Instrumente geben.

Referent:
Dr. Philipp Imgrund studierte Werkstoffwissenschaften in Clausthal und promovierte 2007 an der Universität Bremen. Als Projektleiter und Gruppenleiter am Fraunhofer IFAM sowie als Projektmanager F&E bei der Firma OBE GmbH sammelte er umfangreiche Erfahrung im Bereich der Pulvertechnologie und der additiven Fertigung mit innovativen metallischen Werkstoffen. Seit vier Jahren leitet Dr. Imgrund die Abteilung AM Prozesse am Fraunhofer IAPT in Hamburg.

Datum
21.04.2021
Uhrzeit
10:00 bis 11:00 Uhr
Veranstaltungsort
IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg
Romäusring 4
78050 Villingen-Schwenningen
Teilnehmerbeitrag
Kostenfrei
Anmelden
Routenplaner
Zur Übersicht
Veranstalter
TechnologyMountains e. V.
Romäusring 4
78050 Villingen

Telefon
+49 7721 922-511
Telefax
+49 7721 922-9511
E-Mail
info(at)technologymountains(dot)de