Sie sind hier:
CNS-Arbeitskreis Fahrzeugsystemtechnik

Fahrzeugsystemtechnik - Durchgängige Absicherung von autonomen Fahrfunktionen mittels Künstlicher Intelligenz

Künstliche Intelligenz (KI) ist zum Schlagwort für die Leistung innovativer Steuerungen für Roboter und Maschinen geworden. Bereits heute ist KI eine zentrale Grundlage für die Fahrzeugsysteme - allen voran für Fahrerassistenzsysteme.

Das Cluster Nutzfahrzeuge Schwaben (CNS) e.V. hat und bietet die besondere Chance, die Grundlagen und Rahmenbedingungen für KI von einem international anerkannten Spezialisten Herr Harsha-Jakkanahalli VISHNUKUMAR erläutert zu bekommen.

Seit langem beschäftigen sich die Industrien mit den Megatrends, die die Welt von morgen verändern. Künstliche Intelligenzen, Machine Learning, Computing, autonome Systeme, die unsere Welt automatisierter, bequemer und sicherer machen sollen. Um diese Systeme zu entwickeln und zu testen, benötigt man intelligente Algorithmen und Absicherungen von funktionalen Sicherheiten.

AKKA möchte Ihnen mit dem Thema "Durchgängige Absicherung von autonomen Fahrfunktionen mittels Künstlicher Intelligenz" das Thema näher bringen.

In der Automobilindustrie, basieren Funktionen für autonome Fahrzeuge auf Informationen von Sensoren und Systemen zur Umgebungswahrnehmung. Mit "Big Data" werden unterschiedliche Arten und Mengen von Daten validiert. Dabei können die klassischen Methoden bei unvorhersehbaren Fahrsituationen nicht mehr alle Testanforderungen erfüllen. AKKA bietet hierzu eine Lösungsmöglichkeit mit durchgängigen, szenario-basierten Tests auf Basis realer, sensorisch extrahierter Informationen. Zusätzlich nutzt AKKA reale Daten im Labor und erzeugt dadurch neue Szenarien, um mögliche Testfälle innerhalb der Randbedingungen abzudecken.

Dadurch erhält man Zugang zu einer Vielzahl an Szenarien, die virtuell abgeprüft werden können.
Es müssen dabei lediglich ausgewählte Szenarien für die reale Erprobung mittels automatisierter Fahrzeuge durchlaufen werden. Dieser Testansatz erlaubt die Erstellung von Cluster Heatmaps, welche nach jedem Testlauf aktualisiert werden. Ebenfalls wird die automatische Auswahl des nächsten Testfalls erleichtert.​

Der Referent Herr Harsha-Jakkanahalli VISHNUKUMAR, bei AKKA verantwortlicher Projektleiter für Künstliche Intelligenzen und Big Data Analyst wird folgende Themen näher bringen:

  • AI, Computing, Autonomous vehicle
  • Seamless and effective scenario based testing and validation to ensure Functional safety
  • AI in test and validation
  • Example use-case in scenario based test and validation (Video)
  • Frage & Antwort, offene Diskussion

Das CNS freut sich auf Ihr Interesse und zahlreiches Erscheinen.

 

 

Datum
23.05.2019
Uhrzeit
16:00 bis 19:30 Uhr
Veranstaltungsort
Technische Hochschule Ulm, Raum B309 (Vorlesungssaal im 3 . OG des B-Baus)
Prittwitzstraße 10
89075 Ulm
Anmelden
Routenplaner
Zur Übersicht
Veranstalter
Cluster Nutzfahrzeuge Schwaben (CNS) e.V.
Olgastraße 95
89073 Ulm

Telefon
+49 731 173-245
Telefax
+49 731 173-249
E-Mail
cns.riesenegger(at)ulm.ihk(dot)de