Sie sind hier:
Kernregion: Südlicher Oberrhein

Gesundheitswirtschaft

Die Gesundheitswirtschaft als Querschnittsbereich umfasst alle Branchen, die mit dem Thema Gesundheit zu tun haben. Um den Kernbereich der klassischen Gesundheitsdienstleistungen (stationäre und ambulante Versorgung und Pflege) gruppieren sich beispielsweise die Branchen der Gesundheitsindustrie Medizintechnik, Pharma und Biotechnologie sowie das Gesundheitshandwerk oder gesundheitsrelevante Bereiche wie Apotheken, Gesundheitstourismus mit Wellness, Kur- und Heilbäder oder Sport und Ernährung.

HealthRegion Freiburg e. V.

Die sektor- und branchenübergreifende Cluster-Initiativeverfolgt seit 2012 das Ziel, die Innovationsstärke und Wettbewerbsfähigkeit der komplementären Bereiche Gesundheitswirtschaft und Tourismus zu stärken.

Thematisch geht es dabei um die Entwicklung von innovativen Produkten und Dienstleistungen auf den Gebieten Medizintourismus, E-Health und Telemedizin sowie um die Gesundheitsreisen, die von der touristisch zunehmend relevanten Leitzielgruppe "Lifestyle of Health and Sustainability" bevorzugt werden. Die Cluster-Initiative ist Preisträger im regionalen Clusterwettbewerb des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg im Jahr 2010. Das Clustermanagement wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert.

Weitere Aufgaben sind:

  • Destinationsmarketing für die Region Freiburg im Gesundheitstourismus
  • Bündelung, Entwicklung und Kommunikation marktfähiger, gesundheitstouristischer Angebote
  • Ausbau und Entwicklung von Kooperations-, Innovations- und Wertschöpfungspotenzialen, die einen wesentlichen Beitrag für die regionale Standortentwicklung erwarten lassen.

Einordnung der Cluster-Initiative

  • Regionale Cluster-Initiative

Zuordnung Technologiefeld

  • Gesundheitswirtschaft

Zuordnung Produktfelder

  • Gesundheitswirtschaft
  • Informationstechnologie, IT-Anwendungen / Unternehmenssoftware
  • Medizintechnik
  • Wissenswirtschaft inklusive unternehmensnahe Dienstleistungen

Landkreise

  • Freiburg im Breisgau, Stadtkreis
  • Breisgau-Hochschwarzwald
  • Emmendingen

Anzahl der Mitglieder

  • Anzahl der Mitglieder: 22
  • davon
    Kleine- und mittlere Unternehmen: 68 %
  • davon
    Großunternehmen: 17 %
  • davon
    Universitäten / Hochschulen: 10 %
  • davon
    Wirtschaftsfördereinrichtungen / Intermediäre: 5 %

Rechtsform der Cluster-Initiative

  • Eingetragener Verein (e.V., w.V.,..)

Gründungszeitpunkt

  • 2012

Anzahl der Mitarbeiter und Vollzeitäquivalente

  • Anzahl der Mitarbeiter: 2
  • Vollzeitäquivalente: 2

Anzahl der Arbeitsgruppen

  • 4

Clusterbezogene Auszeichnungen

  • keine

Finanzierung

  • Mitgliedsbeiträge: 100 %

Zielsetzung der Cluster-Initiative

  • Ziel 1: Digitaliserung des Gesundheitswesens
  • Ziel 2: Sicherung bestehender und Schaffung neuer gesundheitsorientierter und damit zukunftsfähiger Arbeitsplätze
  • Ziel 3: Ausbau und kontinuierliche Standortentwicklung

Serviceleistungen und Aktivitäten

  • Service 1: Eintrag in das Firmenverzeichnis
  • Service 2: Workshops und Veranstaltungen
  • Service 3: Vermittlung von Kontaktdaten aus Wirtschaft und Wissenschaft

Erfolgsgeschichten

  • Erfolgsgeschichte 1: Marketing-Offensive:
    Seit 2017 wird der Gesundheitsstandort Freiburg durch eine neue Markenkampagne der HealthRegion Freiburg bei den wesentlichen Zielgruppen noch sichtbarer. Wichtigste Elemente der Imagekampagne waren Großflächenplakate, Busheckwerbung, Flughafenwerbung und die Bewerbung des Gesundheitsstandortes Freiburg über die Social-Media-Kanäle. Ergänzt wird diese neue Markenkampagne durch eine Vielzahl von regionalen, überregionalen, nationalen und internationalen Messeauftritten. Abgerundet wird die Kampagne durch das neue Kundenmagazin "Gesundzeit", das ab Februar 2017 jährlich in deutscher und englischer Sprache erscheint. Das kostenlose Magazin thematisiert die einmalige Kombination aus Spitzenmedizin, Naturnähe und Freiburger 'Savoir-Vivre' und richtet sich an alle, die sich für Gesundheitsthemen und Reisen in die Region zwischen Freiburg, Schwarzwald und Rheinebene interessieren. Vorrangiges Ziel der Kampagne ist es, die Gesundheitsregion Freiburg als hervorragenden Aufenthaltsort für einen
    Gesundheitsurlaub ins Bewusstsein der Menschen zu rücken.
  • Erfolgsgeschichte 2: Internationale Messeauftritte
    Die HealthRegion Freiburg präsentiert sich und den Gesundheitsstandort Freiburg gemeinsam mit Partnern im Rahmen von Gemeinschaftsständen auf Messen und Konferenzen, so z. B. zuletzt in Kooperation mit Baden-Württemberg International Anfang 2018 auf dem baden-württembergischen Gemeinschaftsstand im Rahmen der Arab Health in Dubai, der größten Fachmesse für Medizin und Gesundheitswesen im Nahen Osten.
  • Erfolgsgeschichte 3: Strategie 4.0
    Nie zuvor hatte Gesundheit einen so hohen Stellenwert. Nach einer Studie des Zukunftsinstituts werden wir 2040 endgültig in der Gesundheitsgesellschaft angekommen sein. Auch lokal und regional werden innovative Gesundheitsdienstleistungen unverzichtbarer Bestandteil einer modernen Daseinsvorsorge sein. Um sich zukunftsfähiger aufzustellen, hat die HealthRegion Freiburg im April 2018 einen Strategieprozess unter dem Motto 'Strategie 4.0' gestartet. Dieser Strategieprozess dient dazu, zielgruppenspezifisch Marketingstrategien zu verfolgen und zielgruppenorientierte Produkte in den Kernkompetenzfeldern zu gestalten und entwickeln.
Ansprechpartner/-in
HealthRegion Freiburg e.V.
Nadja Oback
Neuer Messplatz 3
79108 Freiburg im Breisgau
Telefon:
+49 761 3881-1510
E-Mail:
nadja.oback(at)fwtm(dot)de
WWW:
www.healthregion-freiburg.de