You are here:
Region: Hochrhein-Bodensee

Health Industry

Being a cross-sectional industry, the health care sector includes all business areas concerned with the issue of health. Besides the core business of classical health services (stationary and ambulatory care and nursing), numerous other sectors are assigned to the health industry, such as medical technology, the pharmaceutical industry, biotechnology as well as health trade or health-relevant fields like pharmacies, health tourism including wellness, spa baths, health resorts or sports and food.

BioLAGO e. V. - the health network

BioLAGO ist das grenzüberschreitende Gesundheitsnetzwerk in der Vierländerregion Bodensee (Deutschland, Schweiz, Österreich und Liechtenstein). Das Netzwerk verknüpft Wirtschaft und Wissenschaft für Innovationen

BioLAGO fördert den Wissenstransfer und die Gründung neuer Unternehmen. BioLAGO vereint über 100 Mitgliedsunternehmen und damit rund 13.000 Arbeitsplätze in Forschung, Produktion und Dienstleistung. Die BioLAGO-Unternehmen haben in den letzten Jahren 1.700 neue Arbeitsplätze im Bodenseeraum geschaffen und damit einen wichtigen Beitrag zur Wirtschaftsentwicklung geleistet. Durch bedarfsorientierte Leistungen wie die Initiierung und Koordination von Wachstumsprojekten, die aktive Partnervermittlung und Gründungsberatung, Fortbildungen und Wissenstransfer fördert BioLAGO Innovationen und Wettbewerbsfähigkeit und sichert damit qualifizierte Arbeitsplätze. Mit seinen branchenfokussierten Leistungen schafft BioLAGO ein attraktives Serviceangebot. Durch seine Netzwerkarbeit schafft BioLAGO für vorhandene und neue Unternehmen ein attraktives Umfeld. Durch länderübergreifende Kooperationen wird der Wirtschaftsstandort Bodensee überregional bekannt gemacht. Ein Arbeitsschwerpunkt von BioLAGO ist die Initiierung und Förderung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten: 72% der Mitgliedsunternehmen benötigen das Netzwerk, um Projekte mit der Forschung zu starten. 

Einordnung der Cluster-Initiative

  • Regionale Cluster-Initiative

Technology fields

  • Health Industry

Zuordnung Produktfelder

  • Pharmaindustrie
  • Medizintechnik
  • Biotechnologie

Landkreise

  • Konstanz
  • Lörrach
  • Waldshut

BioLAGO e.V. ist das internationale Gesundheitscluster für die Vierländerregion Bodensee.

  • In Baden-Württemberg: Landkreis Konstanz, Landkreis Lindau, Landkreis Ravensburg, Landkreis Sigmaringen
  • In der Schweiz: Kanton Appenzell, Kanton Schaffhausen, Kanton St. Gallen, Kanton Thurgau, Zürich.
  • In Österreich: Land Vorarlberg, Dornbirn
  • Liechtenstein 

Anzahl der Mitglieder

  • Anzahl der Mitglieder: 112
  • davon
    Kleine- und mittlere Unternehmen: 78 %
  • davon
    Großunternehmen: 11 %
  • davon
    Universitäten / Hochschulen: 10 %
  • davon
    Wirtschaftsfördereinrichtungen / Intermediäre: 1 %

Rechtsform der Cluster-Initiative

  • Eingetragener Verein (e.V., w.V.,..)

Gründungszeitpunkt

  • 2007

Anzahl der Mitarbeiter und Vollzeitäquivalente

  • Anzahl der Mitarbeiter: 8
  • Vollzeitäquivalente: 3,5

Anzahl der Arbeitsgruppen

  • 4

Arbeitsgruppen

Clusterbezogene Auszeichnungen

  • go-cluster
  • Label Cluster - Exzellenz BW

Finanzierung

  • Mitgliedsbeiträge: 22 %
  • Zahlungspflichtige Services: 12 %
  • Sponsoring: 11 %
  • Öffentliche Förderung: 55 %

Zielsetzung der Cluster-Initiative

  • Ziel 1: Verknüpfung von Wirtschaft und Wissenschaft für Innovationen
  • Ziel 2: Stärkung der Gesundheitswirtschaft am Bodensee durch Öffentlichkeitsarbeit und Weiterbildung zu aktuellen Branchenthemen
  • Ziel 3: Grenzüberschreitende Zusammenarbeit und Standortförderung

Serviceleistungen und Aktivitäten

  • Service 1: BioLAGO-Veranstaltungen vermitteln Wissen und fördern die Kooperation zwischen Netzwerkmitgliedern und externen Partnern. Sie umfassen Transfer- und Informationsveranstaltungen sowie Workshops und Weiterbildungsseminare
  • Service 2: Kommunikation: Als Informations- und Kommunikationsplattform unterstützen wir die Öffentlichkeitsarbeit unserer Mitglieder in folgenden Kanälen: Website, Newsletter, Presse-Service für Mitglieder, Messeauftritte und Präsentationen
  • Service 3: Kooperation: Wir unterstützen die Vereinsmitglieder bei der Kontaktvermittlung zu Kooperationspartnern – über Informations- und Transferveranstaltungen und persönliche Beratung

Erfolgsgeschichten

  • Erfolgsgeschichte 1: Der demografische Wandel zeigt es: Kognitive Beeinträchtigungen und neurodegenerative Erkrankungen wie z. B. Demenz oder Alzheimer nehmen im Alter zu. Das international aufgestellte Start-up CarboCode widmet sich diesem hochaktuellen Thema und forscht zu Präventions- und Therapiemöglichkeiten. BioLAGO unterstützte das Unternehmen aktiv bei der Ansiedlung: Z. B. durch Beratung bei rechtlichen Fragen, beim Genehmigungsmanagement für Chemie- und Biotech-Labore über die Landkreisverwaltung und das Regierungspräsidium sowie bei der Einrichtung der Labore, bei der Übersetzung von Behördenkommunikation, mit der Begleitung zu Terminen mit den Gas-Anlagen-Spezialisten oder mit der schnellen Vermittlung einer IT-Support-Firma. Das Team der BioLAGO-Geschäftsstelle stand von Anfang an mit Rat und Tat zur Seite. Dadurch gelang BioLAGO das Anwerben des internationalen Start-ups in eine dezentrale Region.
  • Erfolgsgeschichte 2: Das BioLAGO-Projekt „DiagNET- Diagnostik der Zukunft“ zielt auf die Entwicklung und Anwendung neuer Diagnoseverfahren in einem Kompetenznetz von Wirtschaft und Wissenschaft in der Vierländerregion Bodensee und darüber hinaus. Diese sollen in den Kliniken aber auch in Arztpraxen sowie Laboren vor Ort einsetzbar sein und somit lange Wege ersparen. Damit wird die medizinische Versorgung ländlicher Räume deutlich verbessert. Die Partner bringen gemeinsam Leistungen in das Projekt ein – in Forschung und Entwicklung, Produktion, Erprobung und Anwendung sowie im Vertrieb.
    Aufgrund von stetig steigendem Konkurrenzdruck, Digitalisierung und Automatisierung ist für KMU die Kooperation untereinander und mit der Wissenschaft sowie mit Kliniken heutzutage unverzichtbar. Das Projekt „DiagNET“ ermöglicht eine gezielte Koordination sowie eine gemeinsame Entwicklung und Anwendung neuer Testverfahren durch Unternehmen, Labore, Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Die Mitglieder und Projektpartner profitieren durch die aktive Unterstützung durch BioLAGO, u.a. bei der Partnerfindung, Organisation von (AG)-Meetings, Zugang zu Fortbildungsseminaren und Beratung (Projektmanagement, Regulatory Affairs, Fördermittel).
  • Erfolgsgeschichte 3: Der bereits seit über 10 Jahren jährlich durchgeführte Kongress "Wissenschaft-trifft-Wirtschaft" wird von BioLAGO in Kooperation mit der Universität Konstanz durchgeführt. Es handelt sich dabei um die größte bodenseeweite Plattform für Forschung und Unternehmen in den Life Sciences. Jährlich lockt "Wissenschaft-trifft-Wirtschaft" zwischen 100- 150 Teilnehmer nach Konstanz. Die Zielgruppe sind Forscher und Unternehmer aus den Bereichen Pharma, Diagnostik & Analytik, Biotechnologie, Medizintechnik, Ernährung, Bio- und Medizininformatik und Umweltschutz. Neben spannenden Vorträgen regionaler Forscher und Unternehmer können sich die Teilnehmer auch bei den Vorträgen internationaler Keynote-Speaker über die aktuellen Toptrends der Branche informieren. Im vergangenen Jahr dabei war Prof. Mark Post von der Universität Maastrich, der mit seiner Forschungsarbeit an "Künstlichem" Fleisch aus Stammzellen international für viel Aufmerksamkeit sorgt. Weiter mit dabei war Dr. Frank Bähner von der CureVac AG. Das Tübinger Unternehmen entwickelt gemeinsam mit der Bill & Melinda Gates Stiftung Impfstoffe gegen Infektionskrankheiten, die vor allem in Entwicklungsländern ein großes Gesundheitsproblem darstellen. Die neuartigen, RNA-basierten Impfstoffe sollen in Zukunft dabei helfen, die Ausbreitung von Krankheiten schneller einzudämmen.
Contact person
BioLAGO e. V. - the health network
Andreas Baur
Byk-Gulden-Straße 2
78467 Konstanz
Phone:
+49 7531 921525-1
Fax:
+49 7531 921525-9
Email:
andreas.baur(at)biolago(dot)org
WWW:
www.biolago.org
Cluster-Exzellenz