You are here:
Region: Bodensee-Oberschwaben

Aerospace Industry

The aerospace industry is an important economic sector for the federal state of Baden-Wuerttemberg. An essential characteristic of Baden-Wuerttemberg as business location is the excellent research infrastructure, a highly-specialised industry of equipment providers and a dense network of productive manufacturers and suppliers. Besides the motor vehicle construction and the mechanical engineering industry, other sectors of major relevance include the electrical engineering, measurement technology and plastics processing as well as the information and communication technology.

BodenseeAIRea

Im Luft- und Raumfahrt Cluster BodenseeAIRea beteiligen sich zahlreiche Unternehmen sowie Projektpartner. Dabei stehen die Themen Vernetzung und Informationsaustausch im Fokus.

Die BodenseeAIRea wurde als regionale Cluster-Initiative von der Wirtschaftsförderung Bodenseekreis initiiert. Zahlreiche Unternehmen sowie die Projektpartner Duale Hochschule Baden-Württemberg Campus Friedrichshafen, Fraunhofer IAO, Hochschule Konstanz, IHK Bodensee-Oberschwaben und die Zeppelin Universität beteiligen sich aktiv an dieser Initiative. Sie wollen sich weiterentwickeln und sich untereinander sowie mit Forschungs- und Hochschuleinrichtungen intensiver vernetzen, um die Innovationspotenziale der Einzelakteure noch effizienter nutzen zu können.

Einordnung der Cluster-Initiative

  • Regionale Cluster-Initiative

Technology fields

  • Aerospace Industry

Zuordnung Produktfelder

  • Luft- und Raumfahrt
  • Informationstechnologie, IT-Anwendungen / Unternehmenssoftware
  • Leichtbau
  • Satellitennavigation

Landkreise

  • Bodenseekreis
  • Ravensburg
  • Sigmaringen

Landkris Konstanz, Landkreis Lindau

Anzahl der Mitglieder

  • Anzahl der Mitglieder: 29
  • davon
    Kleine- und mittlere Unternehmen: 55 %
  • davon
    Großunternehmen: 10 %
  • davon
    Universitäten / Hochschulen: 14 %
  • davon
    1. IHK Bodensee-Oberschwaben, 2. #bodenseeinnovativ, 3. Zeppelin Museum Friedrichshafen, 4. Dornier Museum Friedrichshafen, 5. Deutsche Zeppelin Reederei, 6. Bodensee-Airport Friedrichshafen: 21 %

Rechtsform der Cluster-Initiative

  • Projekt der Wirtschaftsförderung Bodenseekreis

Gründungszeitpunkt

  • 2011

Anzahl der Mitarbeiter und Vollzeitäquivalente

  • Anzahl der Mitarbeiter: 4
  • Vollzeitäquivalente: 1

Clusterbezogene Auszeichnungen

  • keine

Finanzierung

  • Mitgliedsbeiträge: 100 %

Zielsetzung der Cluster-Initiative

  • Ziel 1: Stärkung und Weiterentwicklung des Schwerpunktes Luft- und Raumfahrttechnik im Bodenseekreis
  • Ziel 2: Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen durch eine gegenseitige Vernetzung von Unternehmen mit wissenschaftlichen Einrichtungen
  • Ziel 3: Einsatz eines CLustermanagements zur professionellen Koordination und neutralen Moderation der Netzwerkinhalte

Serviceleistungen und Aktivitäten

  • Service 1: Standortmarketing, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für den Luft- und Raumfahrtstandort Bodensee
  • Service 2: Regelmäßige Clustertreffen und Fachveranstaltungen für die Mitgliedsunternehmen sowie moderierte Workshops zur Intensivierung der Zusammenarbeit der Unternehmen und Hochschulen in der Bodenseeregion
  • Service 3: Fachkräfteakquise, Auftritt bei Karrieremessen, Internetstellenportal, Event AIRstudent
  • Service 4: Organisation von Geschäftsreisen zum Kontaktaufbau mit OEMs/1st-Tiers
  • Service 5: Aktive Interessenvertretung gegenüber Politik und Verbänden

- Systematische Zusammenarbeit mit anderen Luft- und Raumfahrtnetzwerken

- Organisation von (internationalen) Messeauftritten und Branchenveranstaltungen

Erfolgsgeschichten

  • Erfolgsgeschichte 1: Etablierung des Bodensee Aerospace Meetings (BAM) als jährlich wiederkehrende Fachkonferenz und Branchentreff für die Luft- und Raumfahrtcommunity im gesamten deutschsprachigen Raum.
  • Erfolgsgeschichte 2: Aufbau eines Clusterpartnerschaftsmodells für regionale Unternehmen und Institutionen mit Bezug aber ohne direkte Beziehung zur Luft- und Raumfahrtindustrie. Dies trägt zur weiteren Vernetzung in der Region bei. Darüber hinaus fließen neue Kompetenzen für die Mitgliedsunternehmen ins Cluster ein und es ergeben sich zusätzliche Kooperationsmöglichkeiten.
  • Erfolgsgeschichte 3: Insbesondere durch das alle zwei Jahre stattfindende Karriereevent "AIRstudent" ist es nachhaltig gelungen den Standort Bodensee als Wirtschaftsregion bei potenziellen Fachkräften der Luft- und Raumfahrt bekannter zu machen.
Contact person
BodenseeAIRea
Benedikt Otte
Leutholdstraße 30
88045 Friedrichshafen
Phone:
+49 7541 38588-0
Fax:
49 7541 38588-33
Email:
otte(at)wf-bodenseekreis(dot)de
WWW:
www.bodensee-airea.de