You are here:
IT-Sicherheit

IHK IT-Sicherheitskonferenz 2024

Das Risiko Opfer einer Cyber-Attacke zu werden bleibt weiterhin so hoch wie nie. Dies bestätigt der Lagebricht zur IT-Sicherheit in Deutschland 2023 des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik. Demzufolge bleibt Ransomware weiter die größte Bedrohung für große und finanzstarke Unternehmen genauso wie für kleinere und mittelständische Unternehmen oder staatliche Institutionen und Kommunen. Die Teilnehmenden stehen im Mittelpunkt unserer IHK IT-Sicherheitskonferenz.

Die Folgen des IT-Ernstfalls sind vielschichtig und geschäftsgefährdend: Von der drohenden Kompromittierung sensibler Kundendaten über den Diebstahl von Geschäftsgeheimnissen bis hin zu einem Schaden an Reputation und Liquidität.

Cyberkriminelle agieren dabei immer professioneller. Sie arbeiten über Länder- und Branchengrenzen hinweg und nutzen die Möglichkeiten Künstlicher Intelligenz vollumfassend. Gerade Unternehmen aus dem Mittelstand müssen daher noch widerstandsfähiger werden und ihre IT-Infrastruktur strategisch gegen Angriffe schützen.

Wie gehen die Teilnehmenden in einem Cyber-Notfall konkret vor? Wer hilft operativ? Was müssen die Teilnehmenden für den Ernstfall und aus regulatorischen Gründen vorbereiten?

Welche Unterschiede sich für mittelständische Arbeitgeber und Klein-Unternehmen ergeben, zeigt die diesjährige IHK IT-Sicherheitskonferenz 2024.

 

 

Date
09.10.2024
Time
10:00 until 15:00 h
Venue
IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg
Albert-Schweitzer Str. 7
78052 Villingen-Schwenningen
Participant fee
Kostenfrei
Log in
Route planner
Back to overview
Host
Industrie- und Handelskammer Schwarzwald-Baar-Heuberg
Romäusring 4
78050 Villingen-Schwenningen

Phone
+49 7721 922-0
Fax
+49 7721 922-166
Email
info(at)vs.ihk(dot)de