You are here:

microTEC Südwest: European Digital Innovation Hubs – Zugang für KMU zu Versuchslaboren und zu Expertenwissen

Europäische Digital Innovation Hubs (EDIHs) sind zentrale Anlaufstellen - so genannte One-Stop-Shops, die Unternehmen dabei unterstützen, dynamisch auf die digitalen Herausforderungen zu reagieren und wettbewerbsfähiger zu werden. Sie bieten Zugang zu technischem Fachwissen und Experimenten und Versuchslaboren und helfen Unternehmen, ihre Geschäfts- und Produktionsprozesse, Produkte oder Dienstleistungen mithilfe digitaler Technologien zu verbessern. Sie bieten Innovationsdienstleistungen wie Finanzierungsberatung, Schulung und Kompetenzentwicklung an, die für eine erfolgreiche digitale Transformation erforderlich sind. Sie agieren sowohl auf regionaler Ebene, als auch im europäischen Verbund mit anderen EDIHs und weiteren relevanten europäischen Initiativen.

Baden-Württemberg hat den Zuschlag für zwei EDIHs erhalten, für die Region Karlsruhe mit Fokus auf Künstliche Intelligenz und Cyber Security und für ein zweites EDIH in Villingen Schwenningen, an dem Hahn Schickard federführend beteiligt ist.

Das Steinbeis Europa Zentrum ist Partner im EDIH Karlsruhe und arbeitet hier mit dem Digitalen Innovationszentrum DIZ (diz-bw.de) zusammen. Weitere Partner sind das Cyberforum und das FZI. Mit seiner jahrzehntelangen Expertise in der europäischen Zusammenarbeit bildet das Steinbeis Europa Zentrum die Brücke für KMU nach Europa. Baden-württembergische Unternehmen erhalten Zugang zu europäischen Dienstleistern: Aber auch umgekehrt können europäische Kunden auf Angebote der baden-württembergischen EDIHs zugreifen. Als Koordinator für europäische Ökosysteme bietet es Schulungen und Mentoring für KMU zur Innovationsförderung und Kooperationen an. Darüber hinaus hat das Steinbeis Europa Zentrum den Zuschlag für den europäischen Tender „Digital Transformation Accelerator for the Network of European Digital Innovation Hubs“ gewonnen. Das Projekt startete im September 2022. Das Steinbeis Europa zentrum wird alle europäischen Hubs vernetzen, den Wissenstransfer vorantreiben und Trainings anbieten.

Europaweit plant die Europäische Kommission ca. 136 EDIHs mit einer Finanzierung von jeweils 50 % zu unterstützen. Oberstes Ziel der EU ist es, die digitale und wirtschaftliche Transformation voranzutreiben. Sie ist ein Baustein auf dem Weg hin zu einem intelligenteren, grüneren, inklusiveren und stärker vernetzten Europa. Themen wie Artificial Intelligence (AI), High Performance Computing (HPC) und Cybersecurity in der Wirtschaft - mit Fokus auf KMU - und im öffentlichen Bereich sollen stimuliert werden.


Konkrete Unterstützung für KMU

KMU sollen einerseits vom Knowhow europäischer Forschungseinrichtungen profitieren und andererseits Kooperationen mit MidCaps und Großunternehmen eingehen. Das Angebot lässt sich mit vier Säulen beschreiben: Test before invest - Zugang zum Ökosystem - Training und Upskilling - Zugang zu weiterer Förderung (auch Investorensuche)

Der Zugang zu technischem Know-how und Experimenten ermöglicht es Unternehmen, erst zu "testen, bevor sie investieren“. EDIHs bieten auch Innovationsdienstleistungen, wie Finanzierungsberatung, die Suche nach Investoren, Training und Kompetenzentwicklung. Die Angebote sind zum Großteil kostenfrei.

 

Lesen Sie mehr im Interview mit Dr. Meike Reimann, Project Manager am Steinbeis Europa Zent


Quelle: microTEC Südewest