Aktuelles Thema

Stets aktuell und zielgruppengerecht informiert das Clusterportal Baden-Württemberg über clusterbezogene Nachrichten, Veranstaltungen sowie aktuelle Informationen aus dem Clusterland Baden-Württemberg. In den Formaten Spezielle Mitteilung und Aktuelles Thema werden Sie mit clusterspezifischen Analysen und praxisorientierten Clustermanagementthemen versorgt. Der Newsletter fasst die wichtigsten Geschehnisse aus Baden-Württemberg regelmäßig zusammen. Auf dem Clusterportal BW erfahren baden-württembergische Clusterakteure gebündelt alles über aktuelle Entwicklungen und Ereignisse aus der Clusterwelt.

2. Cluster Regio Point: Transformationsprozesse erfolgreich gestalten – Bestehendes für Neues nutzen

Die alle zwei Jahre stattfindende Veranstaltung "Cluster Regio Point" des Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden -Württemberg stand in diesem Jahr unter dem Motto „Transformationsprozesse erfolgreich gestalten – Bestehendes für Neues nutzen“ Mit regionalen Akteuren und Innovationstreibern wurde diskutiert, wie Transformationsprozesse konkret umgesetzt werden, was Lessons Learned sind und wie Cluster-Initiativen wie das Medical Valley Hechingen und Wirtschaftsförderungen sowie weitere regionale Akteure die anstehenden Transformationsprozesse aktiv unterstützen können.

Sechs Personen sind auf dem Bild zu sehen
Quelle: ClusterAgentur Baden-Wüttemberg

Die Veranstaltung fand am 22. Oktober 2021 in Hechingen statt und wurde vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg gemeinsam mit der Cluster-Initiative Medical Valley Hechingen e.V. und der Cluster Agentur Baden-Württemberg durchgeführt. Die Veranstaltung wurde von Dr. Stefan Engelhard, IHK Reutlingen moderiert.

In ihrer Begrüßungsrede machte Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut deutlich, dass „Die Region Neckar-Alb ein Musterbeispiel für erfolgreiche Transformationen ist. Dank kluger Köpfe, geballtem Know-How und großer Leistungsbereitschaft hat es die Region geschafft, nach dem Einbruch des zuvor starken Textilgeschäfts mit der Medizintechnik einen neuen und aufstrebenden Wirtschaftsbereich zu erschließen.“

Landrat Günther-Martin Pauli und die Erste Beigeordnete der Stadt Hechingen Dorothee Müllges berichteten in ihren Begrüßungsreden über Regionale Transformationen bzw. den Wirtschaftsstandort Hechingen.

Fachvorträge kamen von Dr. Gerd Meier zu Köcker, Leiter der Cluster Agentur Baden-Württemberg, der erfolgreich realisierte Projekte von Cluster-Initiativen als Instrument der regionalen Innovationsstrategie vorstellte, sowie Dr. Gerhard Halder von der Uni Tübingen, der das Cluster Medical Valley Hechingen aus wissenschaftlicher Sicht beleuchtete.

Regionale Innovationsakteure der Hochschulen und der Wirtschaft haben in ihren Beiträgen über praktische Erfahrungen in Transformationsprozessen berichtet.

Prof. Nils Herda von der Hochschule Albstadt-Sigmaringen zeigte, wie deutsche Weltmarktführer innovative digitale Technologien nutzen, um Prozesse in ihren Unternehmen effizienter und kundenorientierter zu gestalten.

Die Rolle von Bildungseinrichtungen für die wirtschaftliche Entwicklung einer Region wurde von Prof, Dr. Matthias Premer von der Hochschule Albstadt Sigmaringen erläutert. Dabei eröffnet die Modellfabrik auf dem Innovationscampus Sigmaringen ganz neue Perspektiven bei der Zusammenarbeit zwischen der Hochschule und der Region.

Prof. Dr. Katja Schenke-Layland von der außeruniversitären Forschungseinrichtung NMI in Reutlingen hob in ihrem Beitrag hervor, dass im Zusammenspiel mit der regionalen Wirtschaft aus dem NMI in den vergangenen Jahren viele Unternehmensgründungen hervorgingen und wie Innovation und Gründung in einer Raumschaft Hand in Hand gehen können.

In einer anschließenden Podiumsdiskussion mit Vertretern aus Hochschule und Industrie wurde über erforderliche Kompetenzen bei Transformationsprozessen gesprochen.

Drei interaktive Workshops am Nachmittag rundeten die Veranstaltung ab.

Dr. Stefan Engelhard diskutierte in dem von ihm geleiteten Workshop, welche Stellschrauben und Instrumente nötig sind, um regionale Transformationen umzusetzen. Dabei wurden auch Beispiele aus anderen Clustern/Regionen herangezogen.

Birgit Krattenmacher , IHK Reutlingen diskutierte mit ihren Workshop-Teilnehmern, wie digitale Plattformen regionale Transformationen unterstützen können.

In der von Dr. Heiko Zimmermann, Medical Valley Hechingen geleiteten Runde wurde die Bedeutung des Megatrends „Digitalisierung in der Medizintechnik“ für die Region und Unterstützungsmöglichkeiten durch das Cluster Medical Valley Hechingen diskutiert.

Contact person
Medical Valley Hechingen e.V.
Linsenäcker 1
72379 Hechingen
Phone
+49 7471 9429970
Email
info(at)medical-valley-hechingen(dot)de