Sie sind hier:

CyberForum: Karlsruher Technik-Initiative zählt zu „30 besten Ideen“

Die Jubiläumsinitiative des Stifterverbands „Wirkung hoch 100“ geht in die zweite Förderphase: Aus den im November 2020 ausgezeichneten 100 besten Ideen für die Zukunft von Bildung, Wissenschaft und Innovation hat der Beirat nun die 30 mit dem größten Potenzial ausgewählt. Mit dabei ist die Karlsruher Technik-Initiative, ein CyberForum Projekt, das die Technik- und IT-Kenntnisse von Schülerinnen und Schülern der TechnologieRegion Karlsruhe fördert, um sie bestmöglich auf die Lebens- und Arbeitswelt von morgen vorzubereiten.

Das Ziel ist die Selbstverständlichkeit der Technik-Förderung"Die Auszeichnung des Stifterverbands für unsere Karlsruher Technik-Initiative ist eine große Ehre und Ermutigung zugleich. Wir freuen uns sehr über diese Würdigung des Engagements insbesondere der vielen ehrenamtlichen Betreuer von inzwischen fast 100 Technik-AGs, der zahlreichen Sponsoren und der vielen Freunde und Förderer der Initiative", so Dirk Fox, Gründer der Initiative und Vorstand im Unternehmernetzwerk CyberForum. In den vergangenen sieben Jahren ist es der Initiative gelungen, die Beschäftigung mit Technik und Informatik in den Schulen der Technologie-Region ab der dritten Klasse zur Regel zu machen. "Aber wir sind noch lange nicht am Ziel: In den nächsten Jahren soll die Förderung von Technik-Talenten so selbstverständlich werden wie die von Sport- und Musik-Talenten. Die bundesweite Anerkennung durch den Stifterverband gibt uns dafür starken Rückenwind."Mit 30 Projekten in zweite FörderphaseDie Jubiläumsinitiative "Wirkung hoch 100" startete im Sommer 2020 anlässlich des 100. Geburtstags des Stifterverbands. Gesucht wurden Deutschlands beste Ideen für das Bildungs-, Wissenschafts- und Innovationssystem von morgen. Die 30 von einer Expertenjury ausgewählten Teams haben nun die Möglichkeit mit Expertinnen und Experten an der Skalierung ihres Projektes zu arbeiten. Im September 2021 können sie zum Pitch um eine weitere finanzielle Förderung antreten. Die zehn Teams, die den "Wirkung hoch 100"-Beirat am meisten überzeugen, erhalten eine Förderung von insgesamt einer Million Euro. Im Unterschied zu klassischen Förderprogrammen geht es jedoch nicht allein um finanzielle Unterstützung: Die Initiative setzt auf eine Vernetzung der geförderten Projekte untereinander sowie mit Förderern, Fachexpertinnen und -experten und Wirkungspatinnen und -paten, um die Kooperation und den Austausch von Knowhow zu fördern. Ganz nach dem Motto - Miteinander statt nebeneinander.

Die geförderten Projekte sind vielfältig und reichen von "Schule 2.0", "Demokratische Gesellschaft" bis hin zu "Künstliche Intelligenz und Robotik". Hier können Sie mehr über die 30 ausgewählten Projekte lesen: https://www.stifterverband.org/wirkunghoch100/30projekte

Mehr zu der Initiative erfahren Sie unter: https://www.stifterverband.org/wirkunghoch100

Deutschlands größte regiionale MINT-InitiativeDie Karlsruher Technik-Initiative ist Deutschlands größte regionale MINT-Initiative und erreicht wöchentlich mehr als 1.500 Schülerinnen und Schüler. Ihr Ziel ist es junge Menschen für Technik zu begeistern und technische Talente früh zu entdecken und zu fördern. Mit Unternehmensbesuchen, Ferienangeboten, Robotik-Wettbewerben und Multiplikatorenschulungen, sowie spezifischen Angeboten für Mädchen erweitert sie kontinuierlich ihr Angebot. Sie arbeitet eng mit allen Hochschulen der Region zusammen und wird von zahlreichen Stiftungen und Initiativen wie karlsruhe.digital ideell und finanziell gefördert.

Quelle: CyberForum