Sie sind hier:
Ressourcen

8. KONGRESS BW

Der Thinktank des Club of Rome stellte Ende des letzten Jahres einen "Klima-Notfall-Plan" vor. Dieser sieht die Umgestaltung der Energiesysteme vor, die nach wie vor zu stark auf fossilen Brennstoffen beruhen, die Sicherstellung einer höheren Materialeffizienz und Zirkularität und die Erkenntnis, dass sich dies im Rahmen einer sozial gerechten Transformation vollziehen muss. Stehen sich die Klimaziele der Industrie und Wirtschaft nach wie vor unüberbrückbar gegenüber? Oder können sie zum Schlüsselelement für deren Modernisierung werden?

Sandrine Dixson-Declève, Co-Präsidentin des Club of Rome, für den 8. Ressourceneffizienz- und Kreislaufwirtschaftskongress Baden-Württemberg (KONGRESS BW) wird am Nachmittag des ersten Kongresstages Ihre Ansichten erläutern. Gleich im Anschluss an ihren Vortrag nehmen Walter Schoefer von der Flughafen Stuttgart GmbH und Wilhelm Mauß von der Lorenz GmbH & Co. KG Stellung und beschreiben, wie sich ihre Unternehmen hinsichtlich der Klimaziele positionieren.

DAS PROGRAMM
An zwei spannenden Tagen erwartet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des KONGRESS BW aktuelle Trends, konkrete Praxisbeispiele, lebhafte Diskussionen, anregende Vorträge und eine großartige Netzwerkatmosphäre rund um die Themen Ressourceneffizienz und Kreislaufwirtschaft.

DAS PUBLIKUM
Wir erwarten Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Verbänden. Führungskräfte, Entscheidungsträger und Entscheidungsträgerinnen der Industrie, der kommunalen und privaten Entsorgungswirtschaft, aus Banken, Beratungen und öffentlicher Verwaltung nutzen die Plattform zum Wissensgewinn und Informationsaustausch.

KLIMANEUTRALITÄT
Alle C02-Emissionen, die durch die Planung und Durchführung des KONGRESS BW entstanden sind, werden berechnet und über das internationale Netzwerk von myclimate ausgeglichen.

VERANSTALTUNGSMODULE

Keynotes: Selektierte Keynote-Vorträge geben Überblick über den aktuellen Stand und die zukünftige Entwicklung und leiten die einzelnen Themenschwerpunkte der Konferenz im großen Auditorium ein.

Plena: In den Plena diskutieren Referentinnen und Referenten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik die Schwerpunktthemen des Kongresses.

Parallele Foren:
In den 15 parallelen Foren vermitteln Partner aus Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung praxisorientiertes Wissen und stellen den Teilnehmern lösungsorientierte Innovationen zum Thema Ressourceneffizienz vor. Die Gäste des Kongresses erhalten hier die Gelegenheit zum Austausch mit den Referenten der Foren.

Ausstellung: In der begleitenden Ausstellung präsentieren sich Unternehmen, Wissenschaft und Politik zu folgenden Themen: Aus- und Weiterbildung, Forschung, Innovationen & neue Technologien, Best Practice Beispiele, Unterstützungsangebote und Förderprogramme.

Abendveranstaltung: Der Landesempfang auf Einladung des Ministers für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft, Franz Untersteller, ergänzt am Abend des ersten Kongresstages das Programm und bietet den Gästen die Möglichkeit Ihre Gespräche mit Referenten, Teilnehmern und Ausstellern zu vertiefen und neue Geschäftskontakte zu knüpfen.

Es werden etwa 800 Teilnehmer erwartet.

 

 

Datum
23.10.2019 bis 24.10.2019
Uhrzeit
08:30 bis 17:00 Uhr
Veranstaltungsort
Filderhalle
Bahnhofstraße 61
70771 Leinfelden-Echterdingen
Teilnehmerbeitrag
kostenlos
Anmelden
Routenplaner
Zur Übersicht
Veranstalter
Umwelttechnik BW GmbH
Landesagentur für Umwelttechnik und Ressourceneffizienz Baden-Württemberg
Friedrichstraße 45
70174 Stuttgart

Telefon
+49 711 252841-10
Telefax
+49 711 252841-49
E-Mail
info(at)umwelttechnik-bw(dot)de