Sie sind hier:
Kernregion: Nordschwarzwald

Forst und Holz

Die Branche Forst und Holz ist einer der umsatzstärksten und beschäftigungswirksamsten Wirtschaftssektoren in Deutschland. Dies trifft insbesondere auf Baden-Württemberg mit einem Jahresumsatz von 31. Mrd. Euro zu, erwirtschaftet in 29.000 Unternehmen mit 175.000 Beschäftigten.

RegioHOLZ Nordschwarzwald

Das Netzwerk RegioHOLZ ist eine Plattform für Unternehmender Holz- und Möbelbranche. In der Cluster-Initiative engagieren sich Akteure, die nahezu die gesamte Wertschöpfungskette Holz abbilden.

Einordnung der Cluster-Initiative

  • Regionale Cluster-Initiative

Zuordnung Technologiefeld

  • Forst und Holz

Zuordnung Produktfelder

  • Forst und Holz
  • Neue Werkstoffe / Oberflächen
  • Produktionstechnik inklusive Maschinenbau

Landkreise

  • Pforzheim, Stadtkreis
  • Calw
  • Enzkreis
  • Freudenstadt

Anzahl der Mitglieder

  • Anzahl der Mitglieder: 25
  • davon
    Kleine- und mittlere Unternehmen: 76 %
  • davon
    Großunternehmen: 4 %
  • davon
    Universitäten / Hochschulen: 8 %
  • davon
    Wirtschaftsfördereinrichtungen / Intermediäre: 5 %

Rechtsform der Cluster-Initiative

  • Eine Initiative der Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald GmbH

Gründungszeitpunkt

  • 2002

Anzahl der Mitarbeiter und Vollzeitäquivalente

  • Anzahl der Mitarbeiter: 1
  • Vollzeitäquivalente: 0,5

Anzahl der Arbeitsgruppen

  • 2

Clusterbezogene Auszeichnungen

  • keine

Zielsetzung der Cluster-Initiative

  • Ziel 1: Lobbyarbeit und qualifizierte Außendarstellung der Branche
  • Ziel 2: Unterstützung der Kooperation von Forschung, Entwicklung und Wirtschaft / Technologietransfer
  • Ziel 3: Unterstützung der Branche im Bereich Nachwuchsförderung

Serviceleistungen und Aktivitäten

  • Service 1: Regelmäßige Treffen, Veranstaltungen und Workshops
  • Service 2: Gemeinsame Messeauftritte und Marketing
  • Service 3: Austausch und Vermittlung von Kontakten, Informationen und Wissen
  • Service 4: Gemeinsame Initiativen im Bereich Aus-und Weiterbildung
  • Service 5: Initiierung von Kooperationen und Verbundprojekten

Erfolgsgeschichten

  • Erfolgsgeschichte 1: Die Dieda Systembauteile GmbH + Co. KG. aus Egenhausen bei Nagold produziert Holzbauteile, Geländersysteme und komplette Möbelprogramme. Die Kooperation des Schwarzwälder Familienunternehmens mit der Hochschule Rottenburg unter dem Dach des Projekts RegioHOLZ, der Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald, zeigte Alternativen im Bereich holzbasierter Materialien für den Außenbereich.
  • Erfolgsgeschichte 2: Wie ticken die Gäste der Zukunft und welche Objekteinrichtung erwarten sie in der Urlaubsdestination Nordschwarzwald? Diese Frage bewegt Gastronomen, Touristiker und Objektausstatter in der Region. RegioHOLZ greift als vernetzende Initiative der Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald (WFG) im Bereich Holz- und Möbel dieses Thema aktiv auf und brachte die Akteure zur offenen Diskussion bei der SHL / Schlecht GmbH an einen Tisch.
  • Erfolgsgeschichte 3: Die Premiere des RegioHOLZ Innovationssymposiums endete mit zufriedenen Gesichtern und neuen Erkenntnissen. Zwei Tage lang diskutierten rund 100 Teilnehmer aus Unternehmen und Institutionen sowie Vertreter von Hochschulen und Studierende, auf Einladung der Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald (WFG), an der Hochschule Pforzheim intensiv Brennpunktthemen der Holzbranche. Auf der Agenda standen die Digitalisierung, Ressourceneffizienz und Fachkräftesicherung. Die duale Ausrichtung des Branchenevents als Novum schuf ein schlagkräftiges sowie hochkarätiges Format: Den Impulsen aus Wissenschaft, Forschung und Lehre folgte ein anwendungsfokussierter Part am zweiten Tag.
Ansprechpartner/-in
RegioHOLZ Nordschwarzwald c/o Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald GmbH
Lena Nimke
Westliche Karl-Friedrich-Straße 29-31
75172 Pforzheim
Telefon:
+49 7231 154-3692
Fax:
+49 7231 154-3695
E-Mail:
nimke(at)nordschwarzwald(dot)de
WWW:
www.nordschwarzwald.de/regioholz