Sie sind hier:
Kernregion: landesweit

Logistik inklusive Intralogistik

Logistik ist für den Industrie- und Produktionsstandort Baden-Württemberg eine bedeutende Querschnittsbranche, geprägt von komplexen Systemen und internationalen Beziehungen bei nachhaltiger, verkehrsträgerübergreifender Nutzung der Infrastruktur. Gerade ein Export- und Transitland wie Baden-Württemberg ist ohne einen leistungsfähigen Logistiksektor undenkbar. Speziell für die exportstarken Branchen Automobil, Maschinenbau, Chemie und Elektroindustrie ist es wichtig, dass die Logistik branchenübergreifend, global und integriert arbeitet.

Intralogistik-Netzwerk in Baden-Württemberg e. V. (I.N.)

Das Intralogistik-Netzwerk widmet sich vor allem dem Wissens- und Technologietransfer, der Förderung von Wissenschaft und Forschung in der Intralogistik mit angrenzenden Fachgebieten, dem Erfahrungsaustausch und der Förderung von Aus- und Weiterbildung in der Branche.

Das landesweite Kompetenznetzwerk repräsentiert durch seine Mitglieder insgesamt rund eine halbe Million Beschäftigter der innerbetrieblichen Logistik. In den beteiligten Unternehmen werden durchschnittlich 7% des Jahresumsatzes in Forschung und Entwicklung investiert. Als "Ideenfabrik für Anwender" machen wir Praxisbedarf und Trends in der Intralogistik sichtbar – mit unseren Partnern ebnen wir die Wege zu neuen Lösungen.

Einordnung der Cluster-Initiative

  • Landesweites Netzwerk

Zuordnung Technologiefeld

  • Logistik inklusive Intralogistik

Zuordnung Produktfelder

  • Logistik inklusive Intralogistik
  • Informationstechnologie, IT-Anwendungen / Unternehmenssoftware
  • Wissenswirtschaft inklusive unternehmensnahe Dienstleistungen

Anzahl der Mitglieder

  • Anzahl der Mitglieder: 85
  • davon
    Kleine- und mittlere Unternehmen: 46 %
  • davon
    Großunternehmen: 36 %
  • davon
    Universitäten / Hochschulen: 14 %
  • davon
    z.B. Berufsgenossenschaft, Messe- und Kongressgesellschaft: 4 %

Rechtsform der Cluster-Initiative

  • Eingetragener Verein (e.V., w.V.,..)

Gründungszeitpunkt

  • 2006

Anzahl der Mitarbeiter und Vollzeitäquivalente

  • Anzahl der Mitarbeiter: 2
  • Vollzeitäquivalente: 1,5

Anzahl der Arbeitsgruppen

  • z. B. "Indoor-Navigation", "Intralogistik für die Industrie 4.0", "Kommissionierung"

Clusterbezogene Auszeichnungen

  • Cluster-Excellence Silber-Label
  • go-cluster

Finanzierung

  • Mitgliedsbeiträge: ja %
  • Zahlungspflichtige Services: ja %
  • Sponsoring: ja %
  • Öffentliche Förderung: keine %

Zielsetzung der Cluster-Initiative

  • Ziel 1: Weltweite Positionierung sowie Ausbau des Intralogistik-Standortes Baden-Württemberg:
  • Ziel 2: Technologieführerschaft der deutschen Intralogistik auf dem Weltmarkt ausbauen, Entwicklung praxisorientierter Hochtechnologie intensiveren, Effizienz von Intralogistikprozessen weiter verbessern, damit Intralogistik auch in Hochlohnländern erschwinglich bleibt

Serviceleistungen und Aktivitäten

  • Service 1: Forschung und Entwicklung für KMU
  • Service 2: Fachgruppenarbeit, Workshops und Seminare
  • Service 3: Kongresse und Messeauftritte
  • Service 4: Kommunikationsplattform

Erfolgsgeschichten

  • Erfolgsgeschichte 1: Siehe Homepage
  • Erfolgsgeschichte 2: Siehe Homepage
  • Erfolgsgeschichte 3: Siehe Homepage
Ansprechpartner/-in
Intralogistik-Netzwerk in Baden-Württemberg e. V.
Kristin Wedekind
Sombartstraße 33
70565 Stuttgart
Telefon:
+49 711 78237173
Fax:
+49 711 99779-677
E-Mail:
info(at)intralogistik-bw(dot)de
WWW:
www.intralogistik-bw.de