Medizintechnik

Die baden-württembergische Medizintechnikbranche ist auf die Entwicklung und Produktion innovativer chirurgischer Instrumente, orthopädischer Lösungen und Diagnostiksystemen spezialisiert. Ihre Nähe zum Gesundheitswesen bietet dabei eine Vielzahl von Entwicklungsmöglichkeiten und ist gleichzeitig eine Grundvoraussetzung für praxisnahe technologische Lösungen in den Bereichen Medizin, Gesundheit und Soziales.

Medizintechnik in Baden-Württemberg

Die Medizintechnik produziert innovative technologische Lösungen für den medizinischen Bedarf. Hierzu zählen beispielsweise flexible Endoskope für minimalinvasive Eingriffe oder Implantate aus Metall. Aber auch hochtechnologische Robotiksysteme, Lebenserhaltungssysteme, Prothesen und Entwicklungen im Bereich der Telemedizin gehören zu den Produkten dieser Branche. In der Medizintechnik arbeiten sowohl Experten aus dem Bereich der Feinmechanik und der Mikrooptik als auch aus der Mikrosystemtechnik, der IT- und Softwaretechnik und der Biotechnologie.

In den letzten Jahren haben medizintechnische Unternehmen in Baden-Württemberg gemeinsam mit Kliniken und anderen medizinischen Versorgern ein gutes Netz aus Zulieferern und Abnehmern etabliert. Mit mehr als 600 Unternehmen ist der Südwesten einer der europaweit führenden Standorte auf dem Gebiet der Medizintechnik. Internationale Großunternehmen wie die Aesculap AG und die Karl Storz GmbH & Co. KG sind ebenso in der Branche tätig wie viele kleine und mittlere Unternehmen.

Die Forschungslandschaft in Baden-Württemberg ist mit vier Universitätskliniken und einer Vielzahl wirtschaftsnaher Forschungseinrichtungen gut aufgestellt. Zu den wichtigsten und renommiertesten Einrichtungen zählen das Deutsche Krebsforschungszentrum Heidelberg, das Europäische Molekularbiologische Laboratorium und die vier medizinisch ausgerichteten Max-Planck-Institute. Eine besondere Rolle nimmt die Landesgesellschaft BIOPRO ein, die als Innovationstreiber die landesweite Vernetzung der Gesundheitsindustrie unterstützt.

Die Medizintechnik ist eine wichtige Leit- und Wachstumsbranche in Baden-Württemberg. Entscheidende Anknüpfungspunkte für innovative Medizintechnikprodukte sind IT-basierte Lösungen, Fortschritte in der Miniaturisierung und in der Biotechnologie.

Verwandte Themen

Mitteilungen
  • Staatssekretärin Schütz übergibt Zuwendungsbescheid für Business Development Center (BDC) Medizintechnologie

    Die Realisierung des Business...

    Weiterlesen
  • Einschnitte – Einblicke: Medizintechniker und Ärzte im Dialog

    Nach dem großen Erfolg der...

    Weiterlesen
  • Spatenstich für ein Invest in die Regenerative Medizin

    Bie der TETEC AG, einem Partner der...

    Weiterlesen
  • Besuch von internationalen Ärzten und Institutsleitern bei Tuttlinger Unternehmen

    16 internationale Ärzte und...

    Weiterlesen
  • Baden-Württemberg: Wir können alles. Vor allem Cluster.

    In Baden-Württemberg rühmt man sich, mit...

    Weiterlesen
  • 8. Innovationsforum für Medizintechnik in Tuttlingen: Vom Labor ins wahre Leben

    Das 8. Innovationsforum für...

    Weiterlesen
  • Bundesförderung „Aus- und Weiterbildung in der Wirtschaft 4.0”

    Wirtschaft 4.0 oder Industrie 4.0...

    Weiterlesen
  • „MedicalMountains spielt in der Champions League“

    Ihre Sorge über die zunehmende...

    Weiterlesen
  • BioRegio STERN: Medizintechniker und Ärzte im Dialog beim Workshop „Einschnitte - Einblicke”

    Die BioRegio STERN Management GmbH lud...

    Weiterlesen
  • Gelenke, Haut & Co. nachhaltig regenerieren

    Innovative Behandlungsansätze aktivieren...

    Weiterlesen
  • 27 Medizintechnikunternehmen im Netzwerk „CleanMed“: MedicalMountains in Tuttlingen

    Das wegweisende Netzwerkprojekt...

    Weiterlesen
  • mehr laden
PDF Exposé alphabetisch sortiert PDF Exposé nach Technologiefeld sortiert

Zugehörige Cluster-Initiativen

Mannheim Medical Technology Cluster

Ziel des Clustermanagement Medizintechnologie ist die effiziente Verzahnung von Forschung, Klinik und Medizintechnologie-Unternehmen zu einem Netzwerkverbund. Komplettdarstellung
Kontakt:
Elmar Bourdon
Telefon:
+49 621 293-2155
E-Mail:
elmar.bourdon(at)mannheim(dot)de

Medical Valley Hechingen e.V.

Netzwerk aus Medizintechnikunternehmen, Zulieferern, Dienstleistern und Universitäten zur Förderung von Innovationen und der Ansiedlung von Unternehmen der MedTech und BioTech sowie der Aus- und Weiterbildung in diesen Branchen. Komplettdarstellung
Kontakt:
Heiko Zimmermann
Telefon:
+49 171 218 0800
Fax:
+49 7471 940-120
E-Mail:
heiko.zimmermann(at)medical-valley-hechingen(dot)de

MedicalMountains GmbH

In Tuttlingen angesiedelt, ist es das Ziel der Cluster-Initiative MedicalMountains GmbH, Unternehmen der Medizintechnik zu vernetzen, gemeinsame Stärken zu nutzen und Kooperationen anzuregen. Komplettdarstellung
Kontakt:
Yvonne Glienke
Telefon:
+49 7461 969721-1
Fax:
+49 7461 969721-9
E-Mail:
glienke(at)medicalmountains(dot)de

Medizintechnik Neckar-Alb

Über 70 Medizintechnikunternehmen, das Universitätsklinikum Tübingen sowie spezielle Forschungseinrichtungenbilden den Kern der Cluster-Initiative Medizintechnik Neckar-Alb. Komplettdarstellung
Kontakt:
Stefan Engelhard
Telefon:
+49 7121 201-158
Fax:
+49 7121 201-4119
E-Mail:
engelhard(at)reutlingen.ihk(dot)de

Medi_NETZ

Ausgewählte Unternehmen, die in ihrem jeweiligen Fachgebiet über exzellentes Fachwissen verfügen, treffen sich regelmäßig zum Erfahrungsaustausch und zu Diskussionsrunden. Komplettdarstellung
Kontakt:
Edgar Jäger
Telefon:
+49 761 4567-230
Fax:
+49 761 4567-44320
E-Mail:
jaeger(at)wvib(dot)de